Ausflugsziele

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten
in Bad Buchau und Umgebung

Federseemuseum – Der Federsee ist ein großes Moorgebiet bei Bad Buchau. Hier wurden viele archäologische Funde gemacht, von denen einige im Federseemuseum ausgestellt sind. Auf dem Freigelände wurden zwölf Häuser aus der Stein- und Bronzezeit rekonstruiert. Am Federsee befinden sich außerdem ein Vogelbeobachtungspunkt und ein Bootsverleih. Informationen unter www.federseemuseum.de.

Wackelwald Bad BuchauDer Wackelwald liegt in unmittelbarer Nähe des Kurparks von Bad Buchau. Früher befand sich hier ein Eisweiher. In ihm wurde im Winter Eis zur Kühlung des Bierkellers einer Brauerei gewonnen. Durch Aufforstung entstand später ein Fichtenwald. Die Bäume stehen auf Moorboden, entstanden aus der Verlandung des eiszeitlichen Federsees. Deshalb können Sie hier ein außergewöhnliches Phänomen erleben: Bei jedem Schritt federt der weiche Boden. Lassen Sie sich überraschen! www.nabu-federsee.de

Adelindis Therme in Bad Buchau – Die Adelindis Therme in Bad Buchau ist geradezu ein Paradies für Erholungssuchende. Mit Sportbecken, Therapiebecken, Whirlpool, Schwitzgrotte, Sauna, Dampfbädern und vielen weiteren Wellnessangeboten belegt sie einen Spitzenplatz, weshalb sie auch mit 5 Wellness-Sternen ausgezeichnet wurde. Informationen unter www.adelindistherme.de.

Bachritterburg Kanzach – Zu einer Zeitreise ins frühe 14. Jahrhundert lädt der Nachbau einer aus Holz erbauten Ritterburg ein. In der auf wissenschaftlichen Grundlagen entstandenen Burganlage werden außerdem in den Sommermonaten alte Handwerkstechniken vorgeführt. Informationen unter www.bachritterburg.de.

Keltenmuseum Heuneburg – Heute zeigt sich die ursprünglich im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung erbaute Burg als ein großes Freilichtmuseum. Ursprünglich war sie aber ein frühkeltischer Fürstensitz, der so große Ausmaße besaß, dass er sogar als die älteste je nördlich der Alpen erbaute Stadt gilt. Ein großer Teil der einst ummauerten Keltensiedlung wurde anhand von ausgegrabenen Funden rekonstruiert, sodass die Besucher hier anschaulich die Welt der Kelten kennen lernen können. Informationen unter www.heuneburg.de.

Kloster Schussenried – Dem einstigen Prämonstratenserkloster hat der Ort Bad Schussenried seine Zugehörigkeit zur Oberschwäbischen Barockstraße zu verdanken. Mit der prunkvollen Klosterkirche und dem überragend gestalteten Bibliothekssaal gehört die Anlage, die bis 1997 als Krankenhaus genutzt wurde, zu den schönsten Barockklöstern in Baden-Württemberg. Zur Abtei gehört ebenfalls die in Steinhausen stehende barocke Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau und Pfarrkirche St. Peter und Paul. Informationen unter www.kloster-schussenried.de.

Bierkrugmuseum Bad Schussenried – Das einzige Bierkrugmuseum der Welt in der Schussenrieder Erlebnisbrauerei mit über 1.000 historischen Bierkrügen. Informationen unter www.bierkrug.de.

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach – Ein Freilichtmuseum mit dem Schwerpunkt ländliche Arbeitswelt und Wohnkultur, rund um das 1664 erbaute Kürnbachhaus, in einem Ortsteil von Bad Schussenried. Informationen unter Museumsdorf Kürnbach.

Wallfahrtskirche Steinhausen – Oft wird die im Stil des Rokoko erbaute Kirche von Steinhausen auch als schönste Dorfkirche der Welt bezeichnet. Sie wurde zwischen 1728 bis 1733 für die Reichsabtei Schussenried erbaut und gilt als das Hauptwerk der Wessobrunner Schule. Faszinierend sind die Stuckarbeiten und Deckenfresken. Informationen unter www.kg-steinhausen.de.

Kloster Zwiefalten – Das Münster Unserer Lieben Frau, die Kirche der 1806 säkularisierten Abtei, ist ein Meisterwerk des spätbarocken Baustils und eine architektonische Hauptattraktion in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.zwiefalten.de.

Wimsener Höhle – Da die Besucher mit einem Kahn in diese Höhle hinein gefahren werden, ist die Wimsener Wasserhöhle, die auch als Friedrichshöhle bezeichnet wird, die einzige mit einem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wimsener_H%C3%B6hle.

Munderkingen – Die Stadt liegt in einer Donauschleife. Zahlreiche Fachwerkhäuser, schöne Brunnen und das Renaissancerathaus prägen das Antlitz der historischen Stadt. Informationen unter www.munderkingen.de.

Kloster Obermarchtal – Zwar ist das Kloster nur von außen zu besichtigen (mit Ausnahme der Klosterkirche), doch das ehemalige Kloster Obermarchtal gilt als die einzige architektonisch in sich geschlossene, vollendete und erhaltene Barockanlage Oberschwabens. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Obermarchtal.

Museum für bäuerliches Handwerk und Kultur in Wilhelmsdorf – In dem kleinen Museum werden handwerkliche und kulturelle Gegenstände aus Süddeutschland gezeigt, die das bäuerliche Leben der Vergangenheit zeigen. Informationen unter www.bauernmuseum-wilhelmsdorf.de.

Waldsee-Therme in Bad Waldsee – Eine Badelandschaft mit fluorid- und schwefelhaltigem Thermalwasser. Informationen unter www.therme-waldsee.de.

Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Bad Buchau, Oggelshausen, Tiefenbach, Seekirch, Alleshausen, Moosburg, Betzenweiler, Kanzach und Dürnau und unter Tagesausflugsziele für Bad Buchau, Oggelshausen, Tiefenbach, Seekirch, Alleshausen, Moosburg, Betzenweiler, Kanzach und Dürnau zu finden.